Fünf Gründe für E‑Books

Die Fünf am Freitag, kurz und knapp. Heute: fünf gute Gründe für E-Books und E-Reader.

über­all mit dabei

Ich habe eigent­lich immer mei­nen E‑Reader in der Hand­ta­sche oder im Ruck­sack mit dabei. Auch unge­plan­te War­te­zei­ten las­sen sich somit bes­tens nutzen.

Immer alles parat

Es ist unglaub­lich, wie vie­le Bücher auf einen E‑Reader pas­sen. So habe ich eigent­lich immer etwas für jede Stim­mung parat.

Anpass­bar

Wuss­test du, dass E‑Reader viel mehr von Senio­ren genutzt wer­den als von Digi­tal Nati­ves? Das liegt an der prak­ti­schen Anpass­bar­keit von Schrift­grö­ße, Schrift­art und Hel­lig­keit. Ich habe die­se Funk­tio­nen auch schnell lie­ben gelernt!

Klein und leicht

Bei jedem Umzug schwö­re ich mir: ab sofort kau­fe ich nur noch E‑Books! Wenn man kein Popeye ist oder eine Lkw-Kara­wa­ne beauf­tra­gen kann, um sei­ne Biblio­thek von A nach B zu ver­set­zen, lernt man spä­tes­tens beim nächs­ten Umzug die­se Vor­tei­le von E‑Books zu schätzen.

Rand­no­ti­zen ohne Reue

Ich habe es nie übers Herz gebracht, in Bücher zu krit­zeln oder Ecken umzu­kni­cken, um bestimm­te Stel­len schnell wie­der fin­den zu kön­nen. Aber den Impuls hat­te ich. Daher lie­be ich die Funk­tio­nen von E‑Readern, mit denen ich Text­zei­len mar­kie­ren, um Noti­zen ergän­zen und Book­marks set­zen kann. Auch die Such-Funk­ti­on ist manch­mal sehr hilfreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner