fritz gegen Goliath

Wie zwei Studenten auszogen, ihre Vision von der perfekten Kola zu verwirklichen und dabei erfolgreiche Start-Up Gründer wurden.

Zwei Stu­den­ten tre­ten mutig gegen den glo­ba­len Mono­po­lis­ten der Erfri­schungs­ge­trän­ke an. Mit einer simp­len, aber kla­ren Idee im Kopf und ohne die gerings­ten Kennt­nis­se von der Her­stel­lung oder Ver­mark­tung ihres Traum-Pro­duk­tes, machen sie ein­fach mal. Das Pro­dukt: eine Kola mit beson­ders viel Kof­fe­in, für Leu­te die wach sein wol­len um „ihr Ding zu machen“, sei es näch­te­lang stu­die­ren oder fei­ern. Eine Kola für Erwach­se­ne: fritz-kola. 

Gegrün­det wur­de unter dem Mot­to „Wir haben kei­ne Ahnung, wir machen es trotz­dem“ und mit der Ein­stel­lung „Wird schon gut­ge­hen.“ Einen Geschäfts­plan gab es nicht, nur einen voll­ge­krit­zel­ten Zet­tel mit grob umris­se­nem Kon­zept. Mit viel Nai­vi­tät, Glück und Fleiß schaf­fen es die bei­den Stu­den­ten zum Erfolg und plau­dern in die­sem Buch aus ihrem Erfah­rungs­schatz für Start-Up-Gründer.

Anek­do­ten­reich wird der stei­ni­ge Weg zum Erfolg erzählt. Dabei kom­men auch exis­tenz­be­dro­hen­de Nie­der­la­gen und Feh­ler zur Spra­che, es wird über­haupt sehr offen und ehr­lich berich­tet. Deut­lich wird aber auch, dass die Kom­po­nen­te Glück nicht unwe­sent­lich zum Erfolg bei­getra­gen hat: zum rich­ti­gen Zeit­punkt am rich­ti­gen Ort sein, den Moment nut­zen wenn man den rich­ti­gen Leu­ten begeg­net. Zu Wort kom­men auch Start­hel­fer und Weg­ge­fähr­ten, Kun­den und Kollegen.

Was ist nun das Erfolgs­re­zept von Fritz Kola? Uner­schüt­ter­lich an sein Pro­dukt zu glau­ben, Klin­ken put­zen und mit so vie­len Men­schen wie mög­lich über sein Pro­dukt reden, es auf Teu­fel komm raus unter die Leu­te brin­gen. Und wenn von 20 Ver­kaufs­ge­sprä­chen nur eines mit einem Deal endet – egal, wei­ter­ma­chen! Sich nicht von Skep­ti­kern ver­un­si­chern las­sen, son­dern sich sei­ne Begeis­te­rung bewah­ren. Mit ihrem lan­gen wei­ßen Bart raten die Autoren den­noch, sich als Exis­tenz­grün­der Bera­tung ein­zu­ho­len, denn vie­le Anfän­ger­feh­ler las­sen sich dadurch vermeiden. 

Das Buch liest sich unter­halt­sam und lehr­reich, steckt vol­ler Humor und den Zeit­geist des begin­nen­den Jahr­tau­sends. Eine Erfolgs­ge­schich­te von gro­ßer Inspi­ra­ti­ons­kraft! Doch heu­ti­ge Grün­der soll­ten sich bewusst sein, dass die Welt sich geän­dert hat. In Zei­ten von Inter­net und Social Media, Pan­de­mie und Kli­ma­kri­se eig­net sich das Erfolgs­re­zept nicht ein­fach zum Nachmachen.


Buchcover Fritz gegen Goliath

fritz gegen Goli­ath
Mir­co Wolf Wie­gert und Oli­ver Domzal­ski
Econ Ver­lag, 2021
ISBN 9783430210577

Die­ses Buch wur­de mir als kos­ten­lo­ses Rezen­si­ons­ex­em­plar vom Ver­lag über die Platt­form Net­Gal­ley zur Ver­fü­gung gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner